Vorkommen
Länder:+3Kontinente:EU
Falter
Männchen
Männchen
Erstbeschreibung
Inhalt

1. Falter

2. Diagnose

2.1. Männchen

2.2. Genitalien

2.2.1. Männchen

2.3. Erstbeschreibung

Darin indizierte Abbildung

3. Biologie

3.1. Nahrung der Raupe

Noch unbekannt! Johansson et al. (1990) stellen einige alte Literaturstellen zusammen, nach der die Art öfter um Ulmen (Ulmus sp.) fliegt; sie vermuten daher: "There is therefore a possibility that the larva feeds on Ulmus, possibly as a cambium-miner as some other Opostegidae."

Die Angabe "Salix", wie sie sich z.B. bei Puplesis et al. (1996) - aber ohne eigene Beobachtung - findet, erscheint mir noch alles andere als abgesichert. Bei Regier et al. (2014) ist zu lesen: "The Palearctic Opostega spatulella Herrich-Schäffer is probably a leaf-stem miner on Salix L. (Salicaceae) (Puplesis & Diškus, 2003)." Der letzte Beweis steht hier also noch immer aus.

4. Weitere Informationen

4.1. Synonyme

4.2. Publikationsjahr der Erstbeschreibung

Wir folgen den detaillierten Datierungs-Angaben von Heppner (1982).

4.3. Faunistik

Locus typicus ist Châteaudun, eine Stadt im Département Eure-et-Loir mitten in Frankreich. Nach Huemer (2013) ist die Art aus Österreich nur aus dem Burgenland bekannt. Noch die meisten Nachweise entstammen dem Mittelmeerraum. Nach [nepticuloidea4.myspecies.info, abgefragt 23. November 2017] gibt es Angaben aus Groß-Britannien (wo die Art nach ausgestorben ist), Frankreich Portugal, Spanien, Sardinien, Sizilien, Italien, und von Griechenland und der Türkei an nordwärts bis Tschechien und der Slowakei.

(Autor: Erwin Rennwald)

4.4. Literatur