Nicht in Europa (wahrscheinlich passiv verschlepptes Einzelexemplar am 17. Juni 1982 am Col de l'Homme Mort in Frankreich)!
VorkommenLinks (0)
Länder:+3Kontinente:EUAF
Inhalt

2. Weitere Informationen

2.1. Faunistik

Nychiodes mauretanica wurde aus Algier beschrieben; Wehrli (1929: 44) schreibt zur Verbreitung: "Tunis, Algier; wohl in ganz Nordafrika verbreitet. Letzteres hat sich nicht bestätigt, dann auch bei Wanke et al. (2020: 45) heißt es zur Verbreitung nur: "Algeria, Tunisia".

Die Art fehlte - Leraut (1997) ausgenommen - in fast allen bisherigen Listen europäischer Schmetterlinge. Auch Müller et al. (2019) gingen nicht auf diese Art ein.

Quelle für die Meldung aus Frankreich war der Aufsatz von Gibeaux & Lavenu (1983) mit Titel "Nychiodes mauretanica Wehrli, espèce nouvelle pour la faune française". Im Aufsatz wird sowohl das am 17. Juni 1982 am Col de L'Homme Mort (Drôme) in 1212 m Höhe am Licht gefangene Exemplar gezeigt, als auch ein Bildvergleich der Genitalien von N. mauretanica, N. obscuraria und französischer N. notarioi (als "N. andalusaria") vorgenommen. Dennoch waren die Zweifel an dieser Meldung waren rasch groß. Eine klare Stellungnahme erfolgt durch Robineau et al. (2007: 21), die die Art in ihre Liste der in Frankreich zu "unterdrückenden Arten" ("espèces à supprimer") aufnehmen und begründen: "Sa présence en France n'est pas avérée et aucune autre observation n'a été signalée en Europe que la capture faite dans la Drôme (Gibeaux & Lavenu, 1983)."

Auf der [Artseite von Lepinet.fr (abgefragt 23. November 2021)] wird der Fund ebenfalls entsprechend kommentiert: "Répartition française : Cité seulement une fois de la Drôme. Commentaires : Cette espèce nord-africaine n'est connue que d'un unique exemplaire mâle capturé dans la Drôme en 1982. Elle est très proche de N. notarioi (elle-même autrefois confondue avec N. andalusiaria puis N. hispanica), dont elle se distingue par une coupe d'aile plus élancée, une couleur de fond brun plus sombre, et des genitalia mâles nettement différents. Cf. Alexanor, 13 (1), 1983 : 10-12. Faute d'autre citation en France et même en Europe, nous considérons que cette espèce ne fait pas partie de la faune française." Dem ist nichts hinzuzufügen. Da die beschriebenen Fundumstände eine Verwechslung von Belegexemplaren in der Sammlung wenig wahrscheinlich machen, muss das ominöse Tier irgendwie passiv nach Frankreich verschleppt worden sein. Sicher ist aber: N. mauretanica ist kein Faunenbestandteil Europas.

(Autor: Erwin Rennwald)

2.2. Literatur