Vorkommen
Länder:+2Kontinente:EU
Falter
Weibchen
Weibchen
Erstbeschreibung
Habitat
Inhalt

1. Falter

2. Diagnose

2.1. Weibchen

2.2. Genitalien

2.2.1. Weibchen

2.3. Erstbeschreibung

3. Biologie

3.1. Habitat

3.2. Nahrung der Raupe

Noch unbekannt! Das gilt auch für alle 7 anderen europäischen Arten der Gattung Isotrias.

(Autor: Erwin Rennwald)

4. Weitere Informationen

4.1. Andere Kombinationen

4.2. Faunistik

Nach Gaedike & Heinicke (1999) in Deutschland nur aus Baden-Württemberg bekannt (aktuell, d.h., nach 1980).

Nach Huemer (2013) kommt die Art in Österreich vor: "Die Art wurde nach Tokár (in litt.) in Nordtirol gefunden (Gnadenwald, 19.7.1999, leg. & coll. Tokár, Gen. pr. No 6438 Weibchen). Es handelt sich um den ersten und bisher unpublizierten Nachweis aus Österreich."

4.3. Literatur

  • Gaedike, R. & W. Heinicke (1999): Verzeichnis der Schmetterlinge Deutschlands (Entomofauna Germanica 3). — Entomologische Nachrichten und Berichte, Beiheft 5: 1-216.
  • Erstbeschreibung: Guenée, A. (1845): Essai sur une nouvelle classification des Microlépidoptères et catalogue des espèces européennes connues jusqu'à ce jour. — Annales de la Société entomologique de France. Deuxième Série 3: 105-192.
  • Huemer, P. (2013): Die Schmetterlinge Österreichs (Lepidoptera). Systematische und faunistische Checkliste. — Studiohefte 12: 1-304.

4.4. Informationen auf anderen Websites (externe Links)