A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - XY - Z

  • Ocellus: (pl. Ocellen) Lichtempfindliches Organ (Einzelauge, im Gegensatz zum Komplexauge oder Facettenauge) außerhalb des Komplexauges von Insekten (bei Schmetterlingen: meist mehrere, in der Regel oberhalb oder neben dem Facettenauge gelegen).
  • oligophag: nur einige Pflanzenarten fressend. Siehe dazu auch [diese Diskussion im Forum].
  • Ommatidien: (Singular: Ommatidium) Einzelaugen, aus denen die Komplexaugen (Facettenaugen) von Insekten zusammengesetzt sind.
  • Originalbeschreibung: Publikation der Beschreibung und wissenschaftlichen Benennung eines neuen Taxons unter Beachtung der Internationalen Regeln für die zoologische Nomenklatur. Im Entomologen-Jargon auch: Urbeschreibung, Erstbeschreibung.
  • Osmaterium: Das Osmaterium ist eine Nackengabel, die zwischen dem Kopf und dem ersten Thoraxsegment der Raupen von Ritterfaltern sitzt. Es dient dazu, Fressfeinde abzuschrecken. Das in normalem Zustand eingeklappte und somit nicht sichtbare Osmaterium wird bei Gefahr durch Einpressen von Hämolymphflüssigkeit ausgestülpt. (Wikipedia).
  • Ostium bursae: siehe Bursa copulatrix.
  • Ovipositor: Eilegeröhre, Körperteil der Falterweibchen bei vielen Arten.