non-EU-Art (die Angabe für Russland erfolgte irrtümlich)
Vorkommen
Länder:+6Kontinente:AS
Geschlecht nicht bestimmt
Erstbeschreibung
Inhalt

2. Diagnose

2.1. Geschlecht nicht bestimmt

2.2. Erstbeschreibung

3. Weitere Informationen

3.1. Andere Kombinationen

3.2. Synonyme

3.3. Faunistik

In der Erstbeschreibung wird kein Fundort genannt. Die Aufnahme in die Europa-Liste von Karsholt & Razowski [mit K+R-Nr 04250] für den Osten des europäischen Teils Russland erfolgte irrtümlich. Nach Sinev (2019) ist die Art von nirgends in Russland nachgewiesen worden. Nach der Fauna Europaea (abgefragt 26. Oktober 2021) kommt die Art nur in "Near East" vor.

Alipanah (2009: 8) meldet eine Reihe neuerer Nachweise aus dem Iran und fasst zusammen: "Distribution. Asia Minor, Syria, Palestine,? Armenia,? Lebanon (Razowski 1970a) and Iran (Brown et al. 2005). Remarks. Wingspan of the specimens examined: 16–25 mm. In the male genitalia of all examined specimens, the median concavity of the apex of the uncus is deeper than that described by Kennel (1899). The allotype and paratypes of its synonym Euxanthoides iraniana Razowski are from Nisa (erroneous spelling of Nesa), Elburz Mts, Karaj, Sineh-Sefid and Alvand (Razowski 1963)."

(Autor: Erwin Rennwald)

3.4. Publikationsdatum der Erstbeschreibung

Nach der Fußnote der „Inhalts-Uebersicht“ [Digitalisat auf biodiversitylibrary.org] ist Heft 1 mit den Seiten 1-268 und den Tafeln I-IV am 15. September 1899 erschienen und Heft 2 mit den Seiten 269-418, I-XVI und den Tafeln V-IX am 25. März 1900.

(Autor: Jürgen Rodeland)

3.5. Literatur