Vorkommen
Länder:+2Kontinente:EUAS
Männchen
Weibchen
Erstbeschreibung
Inhalt

2. Diagnose

2.1. Männchen

2.2. Weibchen

2.3. Erstbeschreibung

3. Weitere Informationen

3.1. Etymologie (Namenserklärung)

„mutilus verstümmelt, nach der Schadhaftigkeit der Type.“

Spuler 2 (1910: 108R)

3.2. Andere Kombinationen

3.3. Faunistik

Die Fauna Europaea führt die Art aus Griechenland und der europäischen Türkei an. Nach Erlacher & Erlacher (2017) gehören die Tiere der Peloponnes aber zu einer eigenständigen Art (Charissa peloponnesiaria). Die Verbreitung von C. mutilata in Europa war daher neu zu klären. Nach Müller et al. (2019: 83) kennen kein Vorkommen in Griechenland oder dem europäischen Teil der Türkei (sondern erst weiter östlich), sie führen die Art für Europa aber aus Bulgarien an, wo das Vorkommen zuvor fälschlicherweise als "Charissa pentheri" gemeldet wurde.

(Autoren: Jürgen Rodeland & Erwin Rennwald)

3.4. Literatur