Vorkommen
Länder:Kontinente:EU
Erstbeschreibung
Inhalt

2. Diagnose

2.1. Erstbeschreibung

3. Weitere Informationen

3.1. Andere Kombinationen

3.2. Taxonomie

Leraut (2014) sieht keinerlei Grund, Niethammeriodes als eigenständige Gattung neben Ancylosis zu führen und nimmt daher die entsprechende Synonymisierung vor.

Leraut (2014) findet keine relevanten Genitalunterschiede zwischen Ancylosis ustella und Ancylosis diremptella, weshalb er letztere als Unterart wertet: Ancylosis ustella diremptella. Da beide Taxa (auch) in Südspanien vorkommen, spricht vieles dafür, dass sie sich doch wie Arten verhalten. Der Synonymisierung wird hier vorerst nicht gefolgt.

(Autor: Erwin Rennwald)

3.3. Faunistik

Die Art wurde von Sebdou (Algerien) beschrieben und auch in Marokko und Tunesien, sowie auf Gibraltar und in Süd-Spanien (Algeciras, vgl. Schwingenschuss 1931) gefunden.

3.4. Publikationsdatum der Erstbeschreibung

28. Dezember 1887 (Begründung siehe unter Acrobasis niveicinctella).

3.5. Literatur

  • Leraut, P. (2014): Moths of Europe. Volume 4. Pyralids 2. - 441 S.; Verrières-le-Buisson (N.A.P Editions).
  • Erstbeschreibung: Ragonot, E.-L. (1887): Diagnoses d'espèces nouvelles de Phycitidae d'Europe et des pays limitrophes. — Annales de la Société entomologique de France. 6e série 7 (3): 225-260. Paris.
  • Schwingenschuss, L. (1931): Lepidopterologische Ergebnisse einer Herbstreise nach Andalusien. — Verhandlungen der Zoologisch-Botanischen Gesellschaft, 80: 1-31. [PDF auf zobodat.at]